Nach vielen guten Trainings starteten nun die Rückrunden. Für uns als Team war klar, dass vier Punkte hermussten, damit wir wieder die Leader der Gruppe sind. Die Besammlung war diesmal um 8.40 Uhr, wir bereiteten uns optimal vor weshalb man an diesem Morgen keine müden Gesichter sah.

Uniho Derendingen-UHC Nuglar United
Der Match startete und wir lieferten uns etwa fünf Minuten lang ein Duell auf Augenhöhe, doch plötzlich gab es in unseren Reihen ein Absprachefehler und Nuglar schoss das 0:1. Doch der Vorsprung hielt nicht lange an, weil Hubmann das 1:1 schoss. Danach geschah lange nichts mehr. Es gab viele schöne Auslösung doch leider ohne Torerfolg. Später schoss Nuglar wieder ein Tor, aber bis zur Pause glich Kiener auf 2:2 aus. In der Pause wurde darauf hingewiesen das Niveau, wie in der ersten Halbzeit, hoch zu halten. Leider konnte Nuglar bald schon auf 2:3 erhöhen und wir mussten wieder den Ausgleich schiessen. Doch dann machte Ledermann sein Tor und wir führen zum ersten Mal in dieser Partie. Jetzt war es an Nuglar auszugleichen. Kurz vor Schluss schossen wir noch Tor Nr. 5 & 6, es stand 6:4. Mit einem sehenswerten Tor gelang Nuglar rund 15 Sekunden vor dem Schluss der Anschlusstreffer. So konnten wir den zweiten Sieg dieser Saison gegen Nuglar feiern.

Nach dem Abpfiff überwältigten uns die Emotionen es war geschafft, für den Moment waren wir wieder Leader.

Uniho Derendingen-TV Orpund
Nach einer kurzen Pause ging es dann weiter gegen Orpund. Die frühe Führung für uns schoss Bucher. Nachdem wir 12 Minuten gespielt hatten stand es 3:1. Leider fingen wir an nicht mehr konzentriert zu spielen und so kam es, dass der Spielstand zur Pause 3:3 lautete. Nach intensiven Gesprächen bauten wir nach der Pause den Vorsprung rasch auf ein 7:4 aus. Doch Orpund blieb hartnäckig und schoss noch ein Freischusstor und zwei aus dem laufenden Spiel. So kam es, dass nur noch 3 Minuten zu spielen waren und ein Unentschieden auf der Anzeige stand. Wir schalteten sofort auf zwei Linien um und die Bank und das Publikum feuerten die Spieler an. Dann war es unser Denis, welcher das erlösende 8:7 erzielte. Kurz darauf krönte Mörcu noch seine Leistung mit einem Hattrick (zwar nicht lupenrein, aber wen kümmerts?) zum Schlussstand von 9:7.

Fazit:
Wir hatten die angepeilten vier Punkte-Runde erreicht, doch wir müssen uns noch immer zusammen reissen, denn die anderen Teams werden es uns sicherlich nicht leicht machen. Doch ein Leader muss schlussendlich jeden schlagen.

SATUS Derendingen