An diesem Samstag wollten die unihos David gegen Goliath spielen, denn die Vorbereitungen auf dieses Cuphighlight konnten nicht besser laufen. Mit einem erfolgreichen Trainingsweekend, vielen neuen Inputs von unserem Taktikfreund Cedric Heer und einer guten Portion Teamzusammenhalt traf man sich pünktlich und fit um 13:30 Uhr vor dem Schrotthaufen Mitteldorf, welcher für die nächsten zwei Saisons unsere Heimat sein wird.

Doch nun zum Spiel: Der Uniho startete mit viel Power in die Partie. Die Gossauer, welche wohl noch etwas betäubt von der Grossartigkeit unserer Halle waren, schienen nicht denselben Start zu erwischen wie wir. Dennoch konnte der Favorit in der 5. Minute mit 1:0 in Führung gehen. Nur kurze Zeit später jubelte jedoch die Halle als der Ausgleich erzielt wurde. Und wer hätte das gedacht, nur 30 Sekunden nach dem Wiederanpfiff zappelte der Ball schon wieder im Netz. Wer jetzt denkt, dass Cevi den Motor angeworfen hat, der liegt leider falsch. Es war der Uniho, welcher mit 2:1 in Führung gehen konnte. Leider hielt sich dieser Spielstand nicht lange und so wurde der Einstand wiederhergestellt. In den letzten 10 Minuten im ersten Drittel durfte Cevi noch einmal jubeln, bevor es in die Katakomben des ächzenden Mitteldorfes ging. Pausenstand 3:2 zugunsten des Auswärtigen.

Das zweite Drittel gestaltete sich für den Uniho schwierig. Wie heisst es so schön: Man muss dem Ball eine Chance geben ins Tor zu kommen. Jedoch wird dies zur unlösbaren Aufgabe, wenn man keinen Ballbesitz hat. Die Derendinger wollten in diesem Drittel zu viel. Bei jeder Balleroberung wurde sofort ein Gegenangriff gestartet, um am langsam davonziehenden Cevi Gossau, dran zu bleiben. Leider kamen die Schüsse, welche man abgab zu schwach, zu unplatziert oder einfach gar nicht, weil der Ball schon wieder weg war. Der Gegner hatte aber die Rechnung ohne unseren Top-Goali Nicola Kohler gemacht, der eine phänomenale Partie gezeigt hat. Am Ende des zweiten Drittels stand es 8:3 - ein aus der Sicht der Derendinger absolut gutes Resultat.

Das letzte Drittel startete wieder etwas verheissungsvoller und so konnte zweieinhalb Minuten nach Wiederanpfiff ein weiterer Treffer für Derendingen erzielt werden. Danach war Sendepause für den angereisten Goliath aus Gossau. Gute 10 Minuten lang fielen keine Tore, weder auf der Seite der Unihos, noch auf der Seite von Cevi. Nun dies ist wohl eher ein Pluspunkt für die Heimmannschaft, da diese wieder begann besser zu verteidigen. Der Schiedsrichter, welcher ansonsten einen sehr guten Eindruck hinterliess, hätte aber in diesem Teil der Partie wohl den einen oder anderen Stockschlag mehr pfeifen dürfen.

Was nun geschah ist in den Augen der Derendinger das grösste Kompliment, welches sie überhaupt hätten erhalten können. Auf der Bank von Cevi Gossau wurde es unruhig. Dies könnte auf die vielen nicht geahndeten Stockschläge zurückgeführt werden, jedoch vermutet der Derendinger Teampsychologe einen anderen Grund: das Resultat. Der Spielstand 10 Minuten vor Schluss zeigte eine 4 bei Derendingen und eine 9 bei Gossau. Wie kann es sein, dass ein derart grosser Gegner eine zwei Klassen tiefer eingestufte Mannschaft nicht einfach so auslöschen konnte? Diese Diagnose stützt sich auf folgende Reaktion. Cevi begann vermehrt mit 4 Feldspielern das Resultat in die für sie richtige Richtung zu drücken. Dies gelang ihnen aber nur mässig.

Dieser Bericht ist nun am Höhepunkt angekommen, denn 5 Minuten vor Schluss geschah etwas Merkwürdiges. Der Torhüter Nicola Kohler verliess unter Applaus das Spielfeld, worauf ein stämmiger alter Bekannter namens Roger «Uhli» Uhlmann das Spielfeld betrat. Ihm wurde somit die Ehre zugetragen, noch einmal im einem Cupspiel auf dem Feld zu knien. Uhli wird, nachdem die Statuten im Verein für aktive Spieler umgeschrieben werden mussten, seine letzte Saison für den Uniho spielen. Wir danken dir Uhli für deinen langjährigen Einsatz und wünschen dir für die kommende letzte Saison alles Gute.
Schlusstand: Uniho : Cevi Gossau 5:13.

SATUS Derendingen

 

Resultate

UHC Kappelen III Herren KF 3. Liga 1:5
Herren KF 3. Liga UHC Kerzers-Müntschemier II 6:6
Junioren C UHT Uetigen 8:5
Junioren C Black Creek Schwarzenbach 5:9
W.T. Härkingen-Gäu I Junioren D 12:4
Racoons Herzogenbuchsee Junioren D 22:0

Nächste Events

Sa Nov 25
Abendunterhaltung
So Nov 26 @08:00 - 02:00PM
Junioren B - 4. Runde in Selzach
So Nov 26 @09:00 - 03:00PM
Junioren A - 4. Runde in Riehen
So Nov 26 @12:00 - 07:00PM
Junioren D - 4. Runde in Mümliswil
Sa Dez 02 @12:00 - 06:00PM
Junioren C - 4. Runde in Schönbühl
So Dez 03 @08:00 - 01:00PM
Herren II - 4. Runde in Derendingen
So Dez 10 @08:00 - 06:00PM
Junioren D - 5. Runde in Langenthal
So Dez 10 @14:00 - 07:00PM
Herren I - 4. Runde in Zuchwil
Sa Dez 16 @07:00 - 11:00AM
Junioren C - 5. Runde in Eggiwil
So Dez 17 @08:00 - 03:00PM
Junioren B - 5. Runde in Moutier
Sa Jan 06 @07:00 - 12:00PM
Junioren D - 6. Runde in Oensingen