Geschrieben ist die klägliche Geschichte der Junioren D aus Derendingen welche sich am Samstag dem 11. November in Herzogenbuchsee ertragen hat...

Bereits als wir uns an diesem kühlen Samstagmorgen versammelten war uns klar, dass dies ein harter Tag werden würde da uns noch am selben Morgen und dem Tag davor Abmeldungen von Verletzten und Kranken ereilten. So denn machten wir uns mit sechs Feldspielern und einem Torwart auf den Weg zur Turnhalle Mittelholz in Herzogenbuchsee.

Zwei Wochen nach der letzten erfolgreich gestalteten Meisterschaftsrunde besammelten sich die Uniho’s vom Herren 2 in Deitingen zu der nächsten Meisterschaftsrunde. In dieser Runde erwarte uns Murgenthal als erster und Känerkinden als zweiter Gegner.

Mit müden Augen, etwas flauem Magen und trotzdem einer breiten Brust reisten wir in der Morgenfrühe nach Bubendorf. Das Team wusste sehr genau wie man gut Unihockey spielt, denn am Vortag besuchte man die International Final Tour in Kirchberg und konnte die Grössten des faszinierenden Ballsport beim Kräftemessen beobachten. Da konnte man gut ein zwei Tipps fürs eigene Spiel kopieren. Das Ziel war auch klar: vier Punkte! Denn nur so kann man Nuglar auf Distanz halten und die Tabellenführung verteidigen.

Wieder früh am Morgen besammelten sich die Junioren D beim Schutthaufen Namens Mitteldorf. Nach einem guten Start in die Saison an der Ersten Runde, wo man 4 Punkte holen konnte stand das Ziel für die zweite Runde fest: unbedingt daran anknüpfen.

Ausschnitt aus dem Fazit: "Jeder ging für jeden und jeder stand für den anderen ein"...

Am späten Morgen oder frühen Nachmittag versammelte man sich zur zweiten Meisterschaftsrunde in Kerzers: es herrschte gute Stimmung und man war entschlossen, nicht zuletzt durch die hervorragenden Ergebnisse der A und B Junioren motiviert, darauf weitere 4 Punkte zu holen. Auch das Wetter war wohlgesinnt und so machte man sich auf den Weg.

Unterkategorien

SATUS Derendingen