Nach einer Stärkung mit Kaffee und Gipfeli haben wir uns um 11:00 getroffen und sind dann mit 9 Feldspielern und einem Torwart nach Mümliswil gefahren.

 

Burning Fighters Ziefen - Uniho 2:5

Nach einem guten  Start ins Spiel, in welchem wir von Anfang an dabei waren, hat es schon nach kurzer Zeit eine Belohnung gegeben. Nach 3 Minuten und 13 Sekunden konnte Simu Abegglen durch einen Konter das 1:0 erzielen. Da wir durchgehend so wunderschön in der Offensive gespielt haben und sowieso auch wunderbar in der Defensive gestanden sind, hat es in der 10 Minute durch einen Freischlag aus der Ecke ein Tor zu unseren Gunsten gegeben, erzielt von Sven Wyss durch einen glorreichen Pass von Ivan Glauser. Gleich darauf hin, kurz vor der 12 Minute, hatten wir das Glück auf unserer Seite. Bei einem Freischlag der Gonzo ausgeführt hat. Durch eine Berührung des Gegners wurde der Ball ins eigene Netz befördert. Weil wir einen kleinen Durchhänger hatten bekamen wir, durch einen Konter, in der 13 Minute ein Tor. Das Spiel verlief danach torlos bis zur Pause.

Nach der Pause ging das Spiel hin und her wie beim Ping-Pong. Erst in der 15. Spielminute erzielte der Uniho das 4:1 geschossen von Ivan Glauser. Gleich drauf hin schoss Ziefen das 4:2. Durch eine wunderschöne Kombination zwischen Christian Küenzi und Gonzo, schoss Küenzi das letzte Tor welches auch das Endresultat begründete.

 

Uniho - Basel United 4:3

Das 2.Spiel am Nachmittag verlief ähnlich wie das erste. Auch hier sind haben wir aufgetrumpft und führten bereits nach 1:53 durch das legendäre «Buebetrickli» von Stefan Nünlist auf einen Laserpass von Ivan Glauser. Das Spiel hatten wir deutlich in der Hand, wir liessen Basels sonstige langsame Spielweise nicht zu, jedoch kam in der 12 Minute trotzdem ein Ball in unser Tor. 2 Minuten später schossen wir ein Tor, das 2:1, erzielt durch Ivan Glauser nach einem Ablenker von Sven Wyss. Wir hatten noch viele weitere Chancen bis zur Pause, die wir leider nicht erfolgreich genutzt haben.

 

3 Minuten nach der Pause hatten wir einen kleinen Durchhänger, den wir mit dem 2:2 bezahlen mussten. Es dauerte nicht lange bis das Team der Unihos in der 7 Minute das 3:2 schoss durch ein wunderschönes Kreuzspiel von Ivan Glauser und Sven Wyss, welchen Ivan erfolgreich verwrtete. Einen Dank möchten wir auch gerne an Stefan Nünlist ausrichten der uns 2 Tore in Führung brachte auf einen FlipPass von Christian Küenzi. Das Spiel verlief bis 5 Minuten vor Schluss nach Plan, als Plötzlich Basel wider zu einem Torschuss kam. Jetzt musste man einfach die Nerven behalten und die paar letzten Minuten weiterhin professionell spielen. Alles in allem kann man sagen: Es war ein erfolgreicher 4.Punkte Tag.

SATUS Derendingen