uniho.C1 - Racoons Herzogenbuchsee 3:3

Auf Grund des neuen Formats bei den Junioren C und D wurde gestern nur ein Spiel bestritten. Die Anreise nach Hasle-Rüegsau gestaltete sich als unkompliziert und die Spieler schienen die Besammlungszeit von 10:00 Uhr nicht als dramatisch früh wahrzunehmen.

Nach dem lockeren Einwärmen und Einspielen erfreute man sich eines konzentrierten Startes, und nach 6 Minuten gelang der nicht unverdiente Führungstreffer durch Janis Balsiger, der schlicht und ergreifend schneller als seine Gegenspieler den freien Ball sah und über die Linie bugsierte. In der Folge wurde der Gegner zunehmend stärker, doch Goalie Michael Ziegler behielt Mal um Mal die Oberhand und brachte die Spieler der Racoons an den Rande der Verzweiflung.

In Halbzeit 2 jedoch konnte auch er nichts mehr ausrichten, als nach gut 25 Minuten der Ausgleich zum 1:1 fiel. Dieser Treffer veranlagte das uniho jedoch keineswegs dazu, sich nun aus der Ruhe bringen zu lassen. Trotz wiederkehrenden guten Möglichkeiten für die Racoons blieb Ziegler konzentriert, und in der 36. Minute gelang Luca Stalder der neuerliche Führungstreffer für die Jungs aus dem Wasseramt. Doch auch diese Führung sollte nicht reichen und Herzogenbuchsee glich wiederum aus; 2:2. Nun stellte das Trainerduo der Derendinger leicht um und schickte fortan nur noch zwei Linien auf das Feld, was 58 Sekunden vor Spielende mit dem dritten Treffer durch Dominik Schär belohnt wurde. Jedoch schafften die Racoons mit einer beherzten Leistung und viel Kampf 24 Sekunden noch den Ausgleich, und das spektakuläre und turbulente Spiel, welches der Schiedsrichter jederzeit im Griff hatte, endete mit einem verdienten 3:3 Unentschieden. Trotz der mehrfachen Führung sieht man dieses Unentschieden nicht als ein Spiel mit einem verlorenen, sondern mit einem gewonnenen Punkt an.

Nächste Runde: 03.01.15 in der Raiffeisen UnihockeyArena in Urtenen/Schönbühl.

NK64

SATUS Derendingen