Dichter Nebel aber keine Schwarzen Wolken bei der Besammlung in Derendingen. Gute Voraussetzungen für die 2. Runde unserer Junioren B, doch der Schein trügt. Bei der Besammlung musste man feststellen, dass es ein harter Tag werden wird so ganz ohne Auswechselspieler. Kurzerhand entschied man sich auf den jüngeren Bruder eines Spieler zurückzugreifen und ihn als Torhüter mitzunehmen.

Da Headcoach Stefan Nüne Nünlist und Assistent Michael Zige Ziegler beide verhindert waren um das 5 (!)  Mann starke Team an die Runde zu Begleiten, musste Ivan Glauser die Sache an sich reissen. 

1. Spiel gegen die Street Panthers aus Luthern

Nach kurzem, intensivem einlaufen startete man verhalten in die erste Halbzeit. Unzählige Chancen bei Derendingen und kaum nennenswerte bei den Strassenpanter. Durch teilweise unerklärbarem Weg aber auch durch ganz Starke Schüsse unserer Junioren fand der Ball den Weg ins gegnerische Tor. Defensiv stand man sehr kompakt und es resultiere eine 4:1 Führung zur Pause.

Zitat aus der Pausenansage vom Trainer: „Blitze Jungs, ha nüt z Säge genau so witter!“

Die wenigen Worte haben wohl gereicht um die Jungs zu motivieren. Es wurde mit Freude im Angriff aber auch mit Sicherheit in der Verteidigung aufgespielt. Die Tore schossen sich fast von alleine.. 5:1..6:1..7:1..8:1..9:1 und dann war es Levin der unbedingt den Kuchen backen lassen wollte.. 10:1 und somit das Schlussresultat.

 

2. Spiel gegen den UC Moutier

Die Gegner wurden bereits im Vorfeld von unseren Spielern unter die Lupe genommen. Nach einem 6:6 im ersten Spiel wollten sie gegen uns voll angreifen und auf Sieg spielen. Es kam alles anders, das Trüppchen (will nicht Truppe sagen) aus Derendingen war darauf vorbereitet dagegen zu halten und das Spiel auf unsere Seite zu lenken.

Lange Stand es 1:1, bis bei den Derendingern der Knopf aufgegangen ist. Durch viele Einzelaktionen aber auch schön herausgespielten Toren konnte man mit einer 6:1 Führung in die Pause. Die Pause nutzten die kaum erschöpften Spieler um über die Tore zu philosophieren.

Die 2. Halbzeit begann, wie die erste aufgehört hat, richtig, mit Toren von uns. Kaum zu glauben was die 4 Feldspieler und der Torwart auf den gelben Hallenboden zauberten. Diesmal war es Jonas der uns den Kuchen beschert hat, danke dafür. Besonders nennenswert ist auch das jeder Feldspieler ein Tor erzielt hat. Das Spiel ging am Ende klar und absolut verdient mit 17:3 gewonnen!

So macht`s Spass!

SATUS Derendingen