Am Sonntag dem 27.09.2015 begann die neue Saison. Die Derendinger zogen mit viel Freude los um sich die ersten Punkte zu holen. Sie zahlten an diesem Sonntag Lehrgeld, die Spieler auf dem Spielfeld sowie die Trainer bei bei der Parkplatzordnung in Köniz....

Derendingen - STV Kappel

Hochkonzentriert und defensiv stark, machten wir es Kappel in den ersten 10 Minuten unheimlich schwer, einen Schuss abzufeuern. Nach 10.07 konnte Kappel als erstes ein Tor erzielen. Dieses Tor zog uns wortwörtlich den Boden unter den Füssen weg. Bereits 3.5 Minuten später stand es bereits 0:3 für Kappel. Nun tat sich lange Zeit nichts mehr. Wir haben uns von dem Schock erholt und gaben jetzt erst richtig Gas. Nach 4 Minuten hartem Einsatz gelang uns das langersehnte Tor zum 1:3 Anschluss. Doch die Freude wehrte nicht lange, denn nur 10 Sekungen später konnte Kappel die Freude eiskalt ausnutzen und schoss durch ein Bully-Tor das 1:4. Nun war die Moral endgültig gebrochen und die Pause musste unbedingt her. Kappel konnte die Lustlosigkeit spüren und nutzte diese aus, um kurz vor der Pause (19.30) mit einem Weitschuss auf 1:5 zu erhöhen.

Pausenstand:  Derendingen: 1           Kappel: 5

In der Kabine sprachen die Trainer den Spielern neuen Mut zu, denn so konnte es nicht weitergehen.

Zum Anpfiff der 2. Hälfte konnte man bis zur 2. Minute Verbesserungen sehen, die jedoch in der 2.17 Minute wieder schwanden als Kappel das 1:6 erzielte. Nun ging es schnell und Kappel konnte in nur 3 Minuten auf 1:8 erhöhen. Nun fanden wir wieder einigermassen ins Spiel zurück und in der 10 Minute konnte Maurice sich durchsetzten gegen den Torhüter und erhöhte auf 2:8. Nach diesem Tor dachte Derendingen, dass das Spiel nun vorbei war. Die Strafe für die Nachlässigkeit, war das Kappel bis zum regulären Spielende auf 2:12 erhöhen konnte und so das Spiel klar für sich entschied.

Endstand:  Derendingen: 2                  Kappel: 12

 

Derendingen - Laupersdorf 

In der 2. Runde erwartete uns Laupersdorf. Trotz der grossen Dezimierung durch die Ferien spielte Laupersdorf eine starke Runde. Derendingen hatte es schwer in den ersten 2 Minuten mitzuhalten. Und als Strafe obendrauf bekamen wir ein unnötiges Buebetrickli als 0:1 in der 3. Minute. Nun wachten unsere Jungs auf und konnten schon 50 Sekunden später den Ausgleich durch Michael Ziegler erzielen, durch die gut herausgespielte Vorlage von Jan Fahrni. Nach diesem Tor fiel die Konzentration auf 0 herunter.

Nach dem Laupersdorf unsere Lustlosigkeit bemerkte ging es schnell. Nicht einmal eine Minute später konnte Laupersdorf auf 1:2 erhöhen. Dies war nun die absolute Erniedrigung. Unsere Jungs liessen sich immer weiter zurückfallen und kassierten gleich 3 Tore bis zur 12.30 Minute. Nun konnten wir uns wieder erholen vom Schock und standen wieder auf. Ab nun konnte man eine starke Defensive sehen. Laupersdorf kam kaum noch zu Chancen und falls es mal ein Schuss durch schaffte, konnte unser Goalie Dominik Christ ihn mit Leichtigkeit abfangen. 

Pausenstand:  Derendingen: 1          Laupersdorf: 5

In der Kabine konnten die Trainer die Spieler auf ihre Fehler hinweisen und ihnen Verbesserungen vorschlagen.

Die Worte der Trainer schienen zu wirken, denn Michael Ziegler konnte nach 4.20 Minuten mit einem Drehschuss seinen 2. Treffer markieren. Wie auf Kommando liessen sich unsere Jungs wieder zurückfallen. Nun konnte Laupersdorf wieder frei los ziehen und in 7 Minuten 4 Tore erzielen. Nun waren schon 15.25 Minuten gespielt als man wieder Verbesserungen erkennen konnte. Nicht einmal eine Minute später konnte Nicola Gamba mit einem satten Schuss in den Bügel das 3:9 markieren. Nun zeigte sich wieder bis zum Schluss eine starke Defensive. Laupersdorf konnte nun keine weiteren Treffer mehr erzielen.

Endstand:    Derendingen: 3        Laupersdorf: 9

SATUS Derendingen