Am Sonntag, 21. Dezember 2014 galt es ernst: Das Herren 2 Team des Unihockey Derendingen traf in der fünften Runde in Ruswil auf den Erstplatzierten Schüpfheim, sowie auf den Zweitplatzierten Murgenthal.

Unihockey Schüpfheim 2 – Unihockey Derendingen 2

Punkt 12:40 erfolgte der Anpfiff der ersten Partie des Tages. Bereits in den ersten Minuten wurde Derendinger Torwart Pascal Elmer gefordert, doch auch Derendingen konnte einige Torversuche starten. Dann in der 9.Minute landete der Ball trotz Parade des Goalies im Netz – 1:0 Schüpfheim. Derendingen versuchte zu reagieren, doch der Schuss von Marc Sieber traf die Latte. Derendingen schöpfte durch diesen Versuch neuen Mut, doch Schüpfheim gelang in der 11. Minute den Konter und ging somit 2:0 in Führung. Das Uniho Team trat nun verstärkt offensiv aus und wurde belohnt: In der 16. Minute gelang Marc Sieber den Anschlusstreffer zum 2:1.

Nach der Pause wurde das Uniho Team erneut stark gefordert, und so baute der Leader seinen Vorsprung zum 3:1 aus. Nach der Hälfte der zweiten Halbzeit teilte der Schiedsrichter eine Zweiminuten-Strafe gegen Derendingen aus, doch das Team verhinderte auch in Unterzahl erfolgreich, dass der Gegner seinen Vorsprung weiter ausbaute. 5 Minuten vor Schluss gelang Andreas Vogel nach einem Assist von Marc Sieber den Anschlusstreffer. Die letzten Spielminuten wurden somit nochmals spannend – würde Derendingen den Ausgleich schaffen? Doch in der 17. Minute schien diese Hoffnung fast schon verloren: Schüpfheim führte nach einem weiteren Tor 4:2. Die Offensive Derendingens war jedoch stark und so erzielte Marco Affolter in der zweitletzten Spielminute den Anschlusstreffer. Trotz des Ersetzens des Goalies durch einen Feldspieler gelang Derendingen den Ausgleich jedoch nicht, und es blieb beim Schlussresultat 4:3 – eine gute Leistung gegen den Erstplatzierten.

Unihockey Derendingen 2 – STV Murgenthal 2

Auch der Zweitplatzierte Murgenthal forderte Derendingen bereits in den ersten Minuten. Doch dem Heimteam gelang es, defensiv und offensiv erfolgreich zu agieren und so schoss Marco Affolter nach einem Assist von Ivan Mosimann das erste Tor in der Partie. In den folgenden zwei Minuten versuchte Murgenthal den Ausgleichstreffer zu erzielen, was dem Team in der 8. Minute auch gelang. Das Herren 2 Team aus Derendingen wurde von den Gegnern stark unter Druck gesetzt, sodass es nicht verwunderte, dass Murgenthal in der 11. Minute mit 1:2 in Führung ging. Trotz des Drucks konnte sich Derendingen auch offensiv steigern und erzielte durch den Torschützen Yannis Moser (Assist: Andreas Vogel) den Ausgleich vor der Pause.

Nach der fünfminütigen Pause hatte das Uniho Team jedoch Schwierigkeiten wieder ins Spiel zu finden: Bereits in der ersten Spielminute schoss Murgenthal zwei Tore und es stand somit 2:4 für Murgenthal. Und es schien kein Ende zu nehmen… In der 5. und 7. Minute folgten zwei weitere Tore von Murgenthal. Derendingen versuchte sich offensiv mehr zu etablieren, nach etlichen Torversuchen gelang es Ivan Mosimann in der 12. Minute das Runde ins Eckige zu bringen – 3:6. Die Freude war jedoch nur von kurzer Dauer, der Zweitplatzierte konterte zu einem 3:7, und als ob es nicht genug wäre, folgte in sechs Minuten vor Schluss der achte Treffer für Murgenthal. Der Gegner zeigte sich sehr offensiv und forderte das Uniho Team defensiv stark. Dies resultierte dann in einem 9:3 in der 17. Minute, wonach Derendingen ohne Torwart und mit vier Feldspielern weiterspielte. Dies hinderte jedoch Murgenthal nicht daran, das „Stängeli“ zu erreichen und so endete diese Partie mit dem Schlussresultat 3:10.

Text: NG
Foto: SF

 

SATUS Derendingen