Um halb Acht in der Früh fährt der nicht komplette Tross vom Herren 2 nach Bern. Kusi und Mätu kommen nach, der Wecker wurde gekonnt ignoriert. ;-)

Verstärkt mit den unermüdlichen Sandro Fuchser und Ivan Glauser konnten wir mit 3 Blöcken in die Partie starten. Vielen Dank an dieser Stelle für den Einsatz. Bis auf Yannis Moser war ansonsten das Herren 2 Team komplett.

Unihockey Derendingen II - BTV Bern II

Um 9.00 startete der erste Match gegen den BTV Bern, welcher ebenfalls schlecht in die Saison gestartet ist. Obwohl kein Trainer vorhanden war, bzw. dieser mitspielte, konnte eine kleine "Statistik" erstellt werden. (Ja das kann funktionierten Wuzzi :-) )

Das Spiel verlief relativ ausgeglichen. Dies lag jedoch nicht an unserem Gegner, sondern an unserem eigenen Spiel. Bern spielte ein sehr langsames Spiel. Wir passten uns diesem Spiel extrem an. Zum zuschauen war dieses Spiel definitiv kein Augenschmaus. Wir spielten keine grossartigen Chancen heraus, und nach hinten standen wir teilweise zu weit weg oder waren einen Schritt zu spät beim ballführenden Gegner. Trotzdem konnte man 1-0 in Führung gehen. Dies Führung hielt jedoch nur einige Sekunden und schon wurde der Gegentreffer erzielt. So verlief die komplette erste Halbzeit. Wieder gingen die Uniho's in Führung. Diese Führung konnte sogar auf 3-1 erhöht werden. Wegen den obengenannten Mängel in unserem Spiel konnte Bern jedoch zwei weitere Tore erzielen. So stand es zur Pause 3-3.

Die zweite Halbzeit verlief wie die Erste. Das Feuer fehlte in unserem Spiel. Man stand auf dem Platz, rannte aber nie die nötigen zwei Meter mehr um einen Ball zu erkämpfen.  Da auf der Gegenseite nicht der stärkste Gegner der Gruppe stand, konnte man trotzdem mit 4-3 und anschliessend mit 5-4 in Führung gehen.  Bern erzielte in der Folge darauf wieder den Treffer zum Unentschieden. In der Schlussphase konnte trotz allen, von uns verursachten Widrigkeiten , der Treffer zum 6-5 erzielt werden. Dies war auch der letze Treffer, Schlussstand 6-5. Man gewann dieses Spiel mit Glück.

Erfolgreich für Derendingen: Kusi, Vögi, Glauser, Dome

Unihockey Derendingen II  - TV Orpund II

Orpund galt es zu schlagen, wenn man in dieser Gruppe irgendetwas erreichen will. Mit unveränderten Blöcken startete man in das Spiel. Schnell konnte man mit zwei Toren in Führung gehen. Klar überlegen, wollten wir nun diese Führung ausbauen. Leider wurden wir von den Orpunder böse überrascht. Unser Gegner schoss innerhalb von kurzer Zeit 2 Tore. Schon stand es wieder unentschieden. Eine Reaktion musste gezeigt werden. Umso länger das Spiel dauerte, umso mehr wurde die Überlegenheit der Derendinger klar. Bis zur Pause konnten weitere 6 Tore erzielt werden. Man ging mit einem komfortablen 8-2 Vorsprung in die Pause.

Auf diesem Vorsprung wollte man sich jedoch nicht ausruhen.  Die Führung sollte ausgebaut werden. Es galt, keine unnötigen Gegentore zu erhalten. Dieses Spiel durfte auf keinen Fall nochmals spannend werden.

In der zweiten Halbzeit wurde die Überlegenheit in Tore umgemünzt. Tor und Tor fiel, die Führung konnte bis auf 14-2 ausgebaut werden. Das Spiel der Uniho's war keineswegs ein schönes Spiel. Es wurde kaum ein Kurzpassspiel aufgebaut. Orpund gestattete uns jedoch so viel Platz auf dem Feld, dass von praktischer jeder Position geschossen werden konnte. In der Folge erzielten wir noch 4 Tore, mussten jedoch auch noch 3 Gegentore einstecken. Diese wären zu vermeiden gewesen.

Ein Lob jedoch an unseren Gegner, welcher nicht aufgab und so noch herrliche Tore erzielte. Endresultat dementsprechend 18-5 für Derendingen. Marc Sieber freut sich nun, jedem ein Bier zu zahlen, da er das zehnte Tor zu verantworten hat. Vielen Dank dafür Sieber. :-)

Die 4 Punkte nehmen wir gerne mit , jedoch ist unser Spiel noch ausbaufähig.  Gegen einen anderen Gegner hätten wir mit dieser Leistung extrem Mühe gehabt.

 

Erfolgreich für Derendingen:  Alle!

SATUS Derendingen