Mühsam startete der Tag. Wir wussten, dass die Cobras Grenchen / Aegerten nicht antreten würden. Da diese Absage nicht am Swissunihockey gemeldet wurde, mussten wir trotzdem pünktlich antraben. Wir warteten nun ca. 2 Stunden, bis die Vorbereitung zum letzten Match begann.

Unihockey Derendingen II  - Unihockey Grosswangen III

Grosswangen mit nur 3 Punkten in dieser Saison galt es zu schlagen.

Durch einen Sieg konnte man in der Tabelle noch einen Platz gut machen.

Grosswangen trat verstärkt an. Man durfte sie nicht unterstützen. Auch wir durften auf Unterstützung zählen. So half Ivan Glauser vom Herren I, Nicola Gamba und Sandro Fuchser von den A Junioren aus.
Der Start in die Partie verlief nicht gut. Wir gingen mit 1-0 in Rückstand. Ganz allgemein spielten wir nicht sonderlich gutes Unihockey.

Wir passten uns dem Niveau des Gegners an. Zu aller Überraschung drehte Markus Stämpfli in der ersten Halbzeit auf. Er erzielte mit einem Weitschuss das 1-1. Dieser Ausgleich hielt jedoch nicht lange. Das 2-1 folgte. Wieder lagen wir in Rückstand.
Plötzlich rieben wir uns alle die Augen. Innerhalb kurzer Zeit gelang uns das 2-2 und der Führungstreffer zum 3-2. Beide Tore erzielte Markus Stämpfli.
Nun konnten wir das Spielgeschehen etwas an uns reissen. In der zweiten Halbzeit konnten wir die Führung weiter ausbauen. Unser Ergänzungsblock mit Ivan Glauser und den beiden A-Junioren zeigten zum Teil richtig schönes Unihockey. Unter anderem gelang Nicola Gamba ein schön herausgespielter Treffer. Auch Block 3 mit Ivan Mosimann, Marco Affolter und Yannis Moser konnten sich in der Scorer-Liste eintragen. So entstand der Entstand zum 7-4 Sieg für die Unihos.

Leider konnte während dem Match keine Notizen gemacht werden, daher ist mir der genauen Spielablauf nicht mehr präsent.

In der Tabelle stehen wir nun mit 21 Punkten auf Platz 5. Die zweite Saisonhälfte konnte recht erfolgreich gestaltet werden. In der nächsten Saison wollen wir von Anfang an voll angreifen.

SATUS Derendingen