Um 12.30 am Mittag machte sich ein dezimiertes Herren 2 Team auf den Weg nach Ruswil.

Mit 6 Feldspieler, davon einer angeschlagen, und einem Torwart, welcher nach ihm nicht in Topform ist, ging die stündige Fahrt los.

 

Street Panthers Luthern – Unihockey Derendingen II
30 Minuten vor Anpfiff standen wir in der Einspielhalle und bereiteten uns auf das erste Spiel gegen Street Panthers Luthern vor.  Der Match konnte beginnen. Mathias Furrer übernahm das Traineramt. Mit 5 Feldspielern starteten wir. Das  rotieren funktionierte relativ gut. Wir versuchten von Anfang an, die Energien so aufzuteilen, dass wir über 40 Minuten ein sauberes Spiel aufziehen konnten.

 

Nach 4.5 Minuten gelang Marco Affolter den Führungstreffer. Dieser wahrte jedoch nicht lange, Bereits 30 Sekunden später mussten wir das 1-1 in Kauf nehmen.  Wir versuchten unser Glück mit möglichst vielen Torschüssen, da der Torwart auf uns nicht sehr sicher wirkte. Nach hinten versuchten wir möglichst wenig anbrennen zu  lassen. Dies gelang uns leider nicht immer. Wir standen oftmals  zu weit weg vom Gegner. Die  Zuordnung stimmte zudem auch nicht immer. Dadurch gestaltete sich das Spiel in der ersten Halbzeit recht ausgeglichen. Nach 7 Minuten gingen wir wieder durch Marco mit 2-1 in Führung. Zwei Minuten später wieder der Ausgleich der Street Panthers. Ivan Glauser und Dominic Fankhauser konnten in der Folge zum ersten Mal der Score auf ein Zwei Tore  Vorsprung erhöhen. Es stand 4-2. Bis zur Pause gelangen den Street Panthers und den Unihos  jeweils noch ein Tor. Dominic war erfolgreich für Derendingen. Es stand 5-3 zur Pause.

Nach der ersten Halbzeit wussten wir nun, dass ein Sieg ein Muss ist. Wir mussten jedoch die defensive stabilisieren und in der Offensive effizienter werden.

Der Start in die zweite Halbzeit misslang uns. Bereits nach einer Minute konnten die Street Panthers auf 5-4 verkürzen. Wir liessen uns jedoch nicht verunsichern. Nach nicht ganz 4 Minuten gelang Dominic das 6-4 und nach 5.5 Minuten gelang Ivan Glauser mittels Penalty den siebten Treffer. Wir versuchten nun, kein unnötiges Risiko einzugehen und die Führung über die Zeit zu bringen. Dies gelang uns recht gut. Wir mussten in der 30 Minute dem Gegner jedoch ein Tor zugestehen. 

In der Folge gelangen uns noch 3 weitere Tore. Ivan Mosimann, Mathias Furer, welcher nun auch ins Spielgeschehen eingriff und abschliessend Ivan Glauser trafen zum insgesamt 10-5. In den letzten zwei Minuten spielten wir nicht mehr konzentriert. Den Street Panther aus Luthern gelangen noch zwei Tore zum Endstand von 10-7 zu unseren Gunsten.

Unihockey Derendingen II – Yetis Hildisrieden  II
Im zweiten Match wartete nun ein besser klassierter Gegner. Um Punkte gut zu machen, war ein Sieg extrem wichtig. Wir hatten die Möglichkeit, die Yetis und auch den Schiedsrichter in ihrem vorherigen Match zu Beobachten. Wir konnten erkennen, dass sie immer die gleiche oder ähnliche Taktik anwenden. Somit konnten wir uns relativ gut darauf einstellen. Der Schiedsrichter wiederum liess extrem viel laufen und wirkte überfordert. Wir waren bestrebt, nicht auf den Schiedsrichter einzugehen, sondern uns auf Unihockey zu konzentrieren. Am Anfang konnten wir unser Ding durchziehen. Mathias Furer konnte uns nach 1.5 Minuten in Führung schiessen. Nach 6.5 Minuten konnte der Vorsprung durch Dominic Fankhauser auf 2-0 erhöht werden. Leider begann wir, umso länger das Spiel dauerte, mit dem Schiedsrichter und dem Gegner an zu hadern.  In der Folge konnten die Yetis in der elften Spielminute gleich zwei Tore erzielen. Das Spiel begann wieder von 0.

 

In der 13 Minute schoss uns Mathias Furer wieder in Front. Diese Führung währte einige Zeit. Leider gelang den Yetis kurz vor der Halbzeit der erneute Ausgleich zum 3-3.

Ich war nicht zufrieden. Wenn wir Unihockey spielten waren wir klar besser als der Gegner. Dies sah man am Anfang deutlich. Sobald wir uns jedoch über den Schiedsrichter nervten, motzten, uns selber nicht mehr richtig fair spielten, gelangen den Yetis die Treffer. Es lag also an uns, ob wir dieses Spiel gewinnen oder nicht. Meine Ansprache in der Halbzeit zeigte nur bedingt Wirkung. Trotz unkonzentriertem Start konnte uns Marco Affolter wieder in Führung schiessen. Da wir uns nach diesem Treffer nicht nur auf das Unihockeyspielen konzentrieren wollten, gestaltete sich das Spiel recht ausgeglichen. In der 9ten Minute gelang den Yetis der erneute Ausgleich. Nun endlich, merkte man, dass man mit lamentieren kein Unihockeyspiel gewinnt. Wir begannen für einige Minuten an, guten Unihockey zu spielen. Die logische Konsequenz waren die Treffer zum 5-4 und 6-4. Erfolgreich für die Uniho‘s waren Marco und Yanis Moser, welcher sich auch noch in die Torschützenliste eintragen wollte. Die letzten Minuten des Spiel waren komplett zum vergessen. Wir kassierten noch eine Strafe und einen Penalty. Uhli, welcher trotz gesundheitlichen Problemen zwei super Spiele zeigte, konnte den Penalty der Yetis parieren. Das Spiel geriet komplett aus den Fugen.

Trotzdem konnten wir mit 6-4 gewinnen und somit 4 Punkte nach Hause nehmen!

 

In Zukunft gilt es, sich besser zu konzentrieren und sich auf das wesentliche zu konzentrieren, auch wenn dem Schiedsrichter die Partie komplett aus den Händen gleitet. Dies muss man zu seinem Vorteil ausnützen können.

Ein Dankeschön an Ivan Glauser, welcher unser Team extrem verstärkt hat und an Uhli, welcher trotz Problemen sehr stark gespielt hat.

 

Nun muss man in der letzten Runde nochmals 4 Punkte holen und die Saison dank einer starken zweiten Hälfte positiv abschliessen! 

Tabelle

R. Team S G U V Tore P
1 Street Panthers Luthern 6 6 0 0 53 : 30 12
2 Unihockey Derendingen II 6 5 1 0 40 : 26 11
3 UHC Günsberg United 6 4 1 1 40 : 28 9
4 SV Waldenburg Eagles II 6 4 0 2 35 : 27 8
5 UHC Yardstix Walterswil 6 2 1 3 30 : 36 5
6 KTV Laupersdorf 6 2 1 3 25 : 32 5
7 FBC Känerkinden 03 II 6 2 0 4 30 : 37 4
8 Unihockey TV Grosswangen III 6 1 0 5 34 : 41 2
9 Hurricane Boningen II 6 1 0 5 24 : 33 2
10 STV Murgenthal II 6 1 0 5 24 : 45 2

Resultate

Datum Heim Gast Resultat
01.10.2017 Unihockey TV Grosswangen III Unihockey Derendingen II 8 : 10
01.10.2017 Unihockey Derendingen II UHC Günsberg United 4 : 4
22.10.2017 KTV Laupersdorf Unihockey Derendingen II 2 : 7
22.10.2017 Unihockey Derendingen II Hurricane Boningen II 6 : 4
05.11.2017 STV Murgenthal II Unihockey Derendingen II 3 : 5
05.11.2017 Unihockey Derendingen II FBC Känerkinden 03 II 8 : 5

Nächste Spiele

Datum, Zeit Gegner Spielort
03.12.2017, 09:00 UHC Yardstix Walterswil Mitteldorf (Derendingen)
03.12.2017, 11:45 SV Waldenburg Eagles II Mitteldorf (Derendingen)
07.01.2018, 10:50 Unihockey TV Grosswangen III 3-Fachhalle (Oberdorf BL)
07.01.2018, 13:35 Street Panthers Luthern 3-Fachhalle (Oberdorf BL)
28.01.2018, 14:30 UHC Günsberg United Mehrzweckhalle Murgenthal (Murgenthal)
28.01.2018, 16:20 Street Panthers Luthern Mehrzweckhalle Murgenthal (Murgenthal)
18.02.2018, 09:55 Hurricane Boningen II Schnäggehalle (Boningen)
18.02.2018, 11:45 KTV Laupersdorf Schnäggehalle (Boningen)
11.03.2018, 09:00 FBC Känerkinden 03 II MZH Walterswil (Walterswil)
11.03.2018, 10:50 STV Murgenthal II MZH Walterswil (Walterswil)
15.04.2018, 09:00 UHC Yardstix Walterswil Kalofenhalle (Grosswangen)
15.04.2018, 11:45 SV Waldenburg Eagles II Kalofenhalle (Grosswangen)

SATUS Derendingen

 

Nächste Events

Sa Nov 25
Abendunterhaltung
So Nov 26 @08:00 - 02:00PM
Junioren B - 4. Runde in Selzach
So Nov 26 @09:00 - 03:00PM
Junioren A - 4. Runde in Riehen
So Nov 26 @12:00 - 07:00PM
Junioren D - 4. Runde in Mümliswil
Sa Dez 02 @12:00 - 06:00PM
Junioren C - 4. Runde in Schönbühl
So Dez 03 @08:00 - 01:00PM
Herren II - 4. Runde in Derendingen
So Dez 10 @08:00 - 06:00PM
Junioren D - 5. Runde in Langenthal
So Dez 10 @14:00 - 07:00PM
Herren I - 4. Runde in Zuchwil
Sa Dez 16 @07:00 - 11:00AM
Junioren C - 5. Runde in Eggiwil
So Dez 17 @08:00 - 03:00PM
Junioren B - 5. Runde in Moutier
Sa Jan 06 @07:00 - 12:00PM
Junioren D - 6. Runde in Oensingen