Es war einmal... oder wie alles begann

Nur dank ihm wird heute in Derendingen überhaupt Unihockey gespielt: René Dubach. Hätte er vor gut 20 Jahren nicht versucht, neue Mitglieder für die Jugendriege zu finden, so wäre das heutige Unihockey Derendingen wohl nie, oder zumindest nicht im heutigen Dasein entstanden. Nach vielen Überlegungen entschied sich René, seine Turnstunden umzugestalten und versuchte mit dem Angebot, Unihockey spielen zu können, seinen Lektionen frischen Wind einzuflössen. Zu seiner grossen Überraschung fanden sich in der Halle stetig mehr motivierte Kinder ein, um sich diesem höchst intensiven und euphorisierenden Sport hinzugeben. Damit den Jugendlichen diese interessante Sportart richtig vermittelt wird, besuchten Jörg Aebi, Jeannine Scheidegger und Isabell Friedli den J+S Leiter-Kurs Unihockey.

Anlässlich der Generalversammlung 1993 trat René Dubach als Jugileiter zurück. Die Jugi-Knaben wurden in die Jugi-Mädchen integriert, welche sich von nun an Jugi-Gemischt nennen.
Jörg Aebi übernimmt als Unihockey-Leiter das Unihockey, welches nun eine separate Riege innerhalb der SATUS Derendingen Aktiv-Riege darstellt.

Die Geschehnisse seit der Gründung:

1992: Start des Unihockeybetriebes mit der Teilnahme an mehreren Plauschturnieren

1995: Meldung einer Mannschaft beim schweizerischen Unihockeyverband (SUHV)

1997: Aufstieg in die 3. Liga
           Unihockey wird auch für Mädchen angeboten

1998: Meldung einer Juniorenmannschaft
          Die Mädchen werden Kantonalmeister KTSV/SATUS

1999: Aufstieg der Herrenmannschaft in die 2. Liga

2000: Die Mannschaft schafft den Klassenerhalt nicht und steigt wieder ab

2001: Der direkte Wiederaufstieg der Herrenmannschaft in die 2. Liga
         Eine zweite Herrenmannschaft wird gegründet
         Die SATUS-Frauenriege beteiligt sich als Dress-Sponsor

2002: Die erste Mannschaft beendet die Aufstiegssaison im starken 3. Rang
         Die zweite Mannschaft klassiert sich nach konstant guten Leistungen im Mittelfeld der 4. Liga
         Die Shakers sind seit dem 27.4.02 online

2003: Die erste Mannschaft beendet die Saison 2002/2003 auf Platz 4
         Die zweite Mannschaft beendet die Saison 2002/2003 auf Platz 6
         Ein von Martin Ackermann trainiertes Junioren C Team wird angemeldet
         Urs Ackermann übernimmt ab August das Training der Herren Teams
         Die Shakers erhalten ein neues Dress, das Hoefli Restaurant wird Sponsor

2004: Die Junioren C beenden die Saison im starken 3. Rang
         Die erste Mannschaft steigert sich in der Saison deutlich und wird auch 3.
         Die zweite Mannschaft beendet ihre Saison auf dem fünften Rang.
         Erstmals werden Junioren B in der nächsten Saison Meisterschaftsspiele bestreiten

2005: Neu wird auch im Oberstufenzentrum Derendingen/Luterbach trainiert
         Grosse Änderungen zeichnen sich nach der Meisterschaft ab:
           - das 2. Liga Team steigt ab, was zu Spielerwechseln und Karriereenden führt
         In der nächsten Saison Spielen drei Teams (3. Liga, Junioren B und C)

...

2014: Die Shakers heissen mittlerweile Unihockey Derendingen
         Die Saison 2014/15 wird mit sieben Teams bestritten
        

SATUS Derendingen

 

Resultate

UHC Kappelen III Herren KF 3. Liga 1:5
Herren KF 3. Liga UHC Kerzers-Müntschemier II 6:6
Junioren C UHT Uetigen 8:5
Junioren C Black Creek Schwarzenbach 5:9
W.T. Härkingen-Gäu I Junioren D 12:4
Racoons Herzogenbuchsee Junioren D 22:0

Nächste Events

Sa Nov 25
Abendunterhaltung
So Nov 26 @08:00 - 02:00PM
Junioren B - 4. Runde in Selzach
So Nov 26 @09:00 - 03:00PM
Junioren A - 4. Runde in Riehen
So Nov 26 @12:00 - 07:00PM
Junioren D - 4. Runde in Mümliswil
Sa Dez 02 @12:00 - 06:00PM
Junioren C - 4. Runde in Schönbühl
So Dez 03 @08:00 - 01:00PM
Herren II - 4. Runde in Derendingen
So Dez 10 @08:00 - 06:00PM
Junioren D - 5. Runde in Langenthal
So Dez 10 @14:00 - 07:00PM
Herren I - 4. Runde in Zuchwil
Sa Dez 16 @07:00 - 11:00AM
Junioren C - 5. Runde in Eggiwil
So Dez 17 @08:00 - 03:00PM
Junioren B - 5. Runde in Moutier
Sa Jan 06 @07:00 - 12:00PM
Junioren D - 6. Runde in Oensingen